Willkommen bei Gartenpumpe Test. Auf dieser Seite bieten wir umfassende Informationen, Tests und Vergleiche zum Thema Gartenpumpe, um Ihnen helfen zu können eine bessere Kaufentscheidung zu treffen.

Wir haben alle wichtigen Informationen zu Gartenpumpen zusammengestellt, um Ihnen die Auswahl der passenden Gartenpumpe zu vereinfachen. Dazu hat unsere Redaktion alle Einzeltests, Tests, Testberichte, Testfilme und Testvergleiche im Internet analysiert und die Testprodukte und Testsieger nochmal im Detail ausführlich betrachtet.

In unserem Gartenpumpe Test Ratgeber haben wir dann die besten Vertikutierer aus den Tests und Testberichten hier vorgestellt und Sie finden ausführliche Details zu jedem Testsieger auf unsere Seite. Aktuelle Preise können Sie auf der verlinkten Shop Seite abrufen. Wir erhalten von Shops eine kleine Provision für Verkäufe, die aber unsere Empfehlungen in keiner Weise beeinflusst.

Hier direkt unsere Top Gartenpumpen für Sie in einer übersichtlichen Vergleichstabelle, um den Kauf zu vereinfachen.

Fazit
Pros
Cons
EMPFEHLUNG
Gardena 5000/5 Inox Premium Gartenpumpe
ab 249,90€
Fazit
Unsere Produkt Empfehlung - ist sehr leistungsstark, einfach in der Handhabung und dank Safe-Pump-Funktion vor dem Trockenlaufen geschützt.
Pros
  • integrierter Vorfilter und Doppelausgang
  • 5-stufiges Pumpenlaufwerk
  • Fördermenge, - höhe: max. 5000 l/h. bzw. 50 m
  • wartungsfreier Kondensatormotor mit Thermoschutzschalter
Cons
  • Hohe Qualität hat auch ihren Preis.

Gartenpumpe ist lediglich ein Oberbegriff, der verschiedenste Typen von Pumpen wie Kreiselpumpe, Kolbenpumpe oder Zahnradpumpe, bezeichnet.

Alle Gartenpumpen werden im Freien, zum Beispiel im Garten, eingesetzt. Doch eines haben die Garten Wasserpumpen gemeinsam: Sie verfügen über einen Generator, der in der Lage ist, mit Benzin oder Strom, derart viel Energie zu erzeugen, um ausreichend Druck zu produzieren, damit das Vorhaben überhaupt erst realisiert werden kann.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wasserpumpe für den Gartenteich verwendet wird, oder ob der Garten mittels eines Dränagesystems und der Garten Wasserpumpe bewässert werden soll. Auch mobile Gartenduschen können mithilfe einer Gartenpumpe betrieben werden. Das Anschließen der Gartenpumpe ist überhaupt nicht schwierig und wird von den Herstellern fast immer exakt in der Bedienungsanleitung erklärt.

Doch was können Gartenbesitzer noch alles mit einer Gartenpumpe machen, welche Unterschiede gibt es und worauf sollen Käufer im Speziellen achten?

Top 5 Gartenpumpen im Test – welche Garten Wasserpumpen sind zu empfehlen?

Platz 1: Gardena 6000/6 Inox Premium Gartenpumpe

Gardena 6000/6 Inox Premium GartenpumpeDie Gardena 6000/6 Gartenpumpe verfügt über ein geräuscharmes 5-stufiges-Pumpenlaufwerk.

Das Herzstück der Gardena 6000/6 Inox Premium Gartenpumpe ist das 5-stufige-Pumpenlaufwerk. Verbaut in einem Gehäuse aus Stahl saugt die Garten Wasserpumpe bis zu 6000 Liter pro Stunde auf. Der maximale Druck liegt hierbei bei 5,5 bar. Die Selbstansaughöhe liegt bei 8 Metern. Die Förderhöhe beträgt dagegen bis zu 55 Meter. Ist kein Wasser mehr vorhanden, erfolgt die automatische Abschaltung. Aus Sicherheitsgründen schaltet sich die Wasserpumpe für den Garten ebenfalls bei Anzeichen einer Überlastung ab. Die Länge des Stromkabels liegt bei 1,5 m, während die Leistung 1300 Watt beträgt.

Diese Gardena Gartenpumpe verfügt über einen austauschbaren Filter. Das erleichtert die Reinigung oder den kompletten Austausch beschädigter Filter. Die Maße der Garten Wasserpumpe liegen bei 25 x 34 x 50 cm. Aufgrund der Verwendung von rostfreiem Stahl beträgt das Gewicht 14,9 kg. Die gummierten Standfüße sorgen auch auf unebenen Untergründen für einen sicheren Halt.

Diese Gartenpumpe günstig kaufen


 

Platz 2: T.I.P. 30186 Gartenpumpe Guss Garten Jet 1000

T.I.P. 30186 Gartenpumpe Guss Garten Jet 1000Die T.I.P. Gartenpumpe erreicht eine Förderhöhe von bis zu 46 Metern.

Das Modell 30186 des Herstellers T.I.P. ist eine Gartenpumpe mit einer Förderleistung von bis zu 3500 Litern pro Stunde. Gefertigt ist die Pumpe aus formstabilem Gusseisen. Der enthaltene Kondensatormotor ist wartungsarm und ist gleichzeitig für den Dauerbetrieb über längere Zeit geeignet. Die Leistung der Wasserpumpe für den Garten liegt bei 800 Watt, während der Druck bis zu 4,6 bar erreicht. Damit ist die Garten Wasserpumpe in der Lage eine maximale Ansaughöhe von 9 Metern zu erreichen bzw. das Wasser bis auf eine Höhe von 46 Metern zu pumpen.

Die T.I.P. Gartenpumpe ist mit den Maßen von 37 x 17 x 24 cm als handlich zu bezeichnen. Aufgrund der Fertigung aus massivem Metall liegt das Gewicht der Garten Wasserpumpe bei 8,9 kg. Um den Motor vor Beschädigungen zu schützen, erfolgt bei Gefahren wie Überhitzungen eine automatische Abschaltung. Die Pumpe empfiehlt sich somit für eine Nutzung über mehrere Jahre.

Diese Gartenpumpe günstig kaufen


 

Platz 3: Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe

Einhell GC-GP 6538 GartenpumpeDie Einhell GC-GP 6538 Gartenpumpe besitzt einen thermischen Überlastungsschutz auf.

Die GC-GP 6538 Gartenpumpe der Marke Einhell fördert bis zu 3800 Liter innerhalb einer Stunde. Die per Elektromotor angetriebene Garten Wasserpumpe weist eine Leistung von 650 Watt auf. Der maximale Förderdruck erreicht 3,6 bar. Die Saughöhe kann bis zu 8 Meter betragen. Nach oben befördert wird das Wasser dagegen bis zu einer Höhe von 36 Metern. Betätigt wird die Garten Wasserpumpe über einen simplen Ein- und Ausschalter. Die Länge des Stromkabels macht mit nur 1,5 Meter ein Verlängerungskabel oder eine Kabeltrommel erforderlich.

Diese Einhell Gartenpumpe weist ein Gewicht von 5,6 kg auf. Für einen leichten Transport zum Einsatzort ist an dem Gerät ein Handgriff vorhanden. Die Maße betragen 36,5 x 20 x 22 cm und nehmen somit in einem Geräteschuppen nur wenig Platz in Anspruch. Für die Sicherheit der Wasserpumpe für den Garten sorgt der eingebaute thermische Überlastungsschutz. Droht der Motor zu überhitzen oder ist kein Wasser mehr vorhanden, erfolgt eine automatische Abschaltung.

Diese Gartenpumpe günstig kaufen


 

Platz 4: Metabo P 4000 G Gartenpumpe

Metabo P 4000 G GartenpumpeDie Metabo P 4000 G Gartenpumpe ist auch zum Umwälzen von Klarwasser geeignet.

Die Gartenpumpe P 4000 G des Herstellers Metabo ist in der Lage bis zu 4000 Liter pro Stunde abzupumpen. Mit dieser Funktion eignet sich dieses Gerät auch zum Umwälzen von Gewässern. Die Saughöhe kann bis zu 6 Meter betragen. Der elektrische Kondensatormotor ist zusätzlich leistungsstark genug, um das Wasser auf eine Förderhöhe von 46 Meter zu bringen. Die Leistung dieses Motors liegt bei 1100 Watt.

Diese Garten Wasserpumpe von Metabo besteht sowohl aus Metall als auch Kunststoffen. Das Gesamtgewicht liegt bei 12,2 kg. Zusätzlich ist ein Handgriff für den Transport angebracht. Die Maße betragen bei diesem Gerät 38 x 21 x 29 cm. Die gummierten Füße sorgen für einen sicheren Stand und verhindern eine zu große Geräuschkulisse aufgrund von Vibrationen. Der Sicherheit dient bei diesem Angebot ebenfalls der eingebaute Überlastungsschutz. Erreicht die Motortemperatur ein kritisches Niveau erfolgt die automatische Abschaltung.

Diese Gartenpumpe günstig kaufen


 

Einsatzgebiete einer Wasser Gartenpumpe

Gartenpumpen lassen sich im Gartenpumpe Test auf unterschiedlichste Weise zur Entwässerung sowie Bewässerung (z.B. in Kombination mit Rasensprengern) einsetzen. Hierzu zählen zum Beispiel die Förderung von Brunnenwasser, das Bewässern des Gartens und das Leerpumpen von Teichen oder Wasserbehältern. Eine Gartenpumpe zeichnet sich durch die große Bandbreite an verschiedenen Einsatzgebieten aus.

Als Brunnenpumpe angewendet fördert sie das Wasser aus Brunnen, Bachläufen und Zisternen und der Gärtner kann so beispielsweise seinen Garten mit Wasser versorgen. Als Teichpumpe angewendet können Teiche aber auch Vorratstanks und Becken leer gepumpt oder befüllt werden.

Da eine Gartenpumpe das Wasser mit Druck weiterleitet, können nahezu alle Modelle effizient Bewässerungssysteme, wie Beregner, betreiben. Dieser Druck ermöglicht zudem, mit den entsprechenden Geräten, gründliches Reinigen von Gehwegen und Terrassen.

Für das Abpumpen überlaufener Keller ist eine Gartenpumpe allerdings nicht optimal geeignet, da sich hier oft sehr viel aufgewühlter Dreck und Schlamm im Wasser befindet. Hier können wir Ihnen stattdessen eine Schmutzwasserpumpe empfehlen.

Mobiler Einsatz oder Festinstallation

Bewässerungssystem

Die elektrische Gartenpumpe aber auch eine benzinbetriebene Gartenpumpe kann fest installiert oder mobil eingesetzt werden. Bereits diese Tatsache alleine macht dieses Gerät im Gartenpumpe Test flexibel einsetzbar. Soll die Gartenpumpe immer am selben Ort eingesetzt werden, dann empfiehlt sich eine Festinstallation. Dies gilt zum Beispiel für eine ausschließliche Verwendung zum Wasser pumpen aus Zisternen oder Brunnen.

Eine Festinstallation ist nicht schwierig und kann mit wenigen Handgriffen durchgeführt werden. Für das Reinigen von Terrassen oder Gehwegen empfiehlt sich der mobile Gebrauch der Gartenpumpe. Hierbei sollte vor dem Kauf auf das Gewicht geachtet werden. Zudem bieten einige Garten Wasserpumpen einen praktischen Tragegriff, der den mobilen Einsatz erleichtert.

Wasserdruck

Viele Wasserpumpen für den Garten  lassen sich einfach automatisieren. Sie sind selbstansaugend und erzeugen meist einen erforderlichen Druck von 1 ½ bar. Das Automatisieren bedeutet in diesem Fall, dass sich gepumptes Wasser ähnlich wie aus der Hauswasserleitung benutzen lässt.

Durch das Benutzen des Wassers, durch Verbrauchergeräte oder Wasserhähne, schaltet sich die Gartenpumpe automatisch ein oder aus. Die meisten Gartenpumpen schalten sich entweder sofort ein oder bei Erreichen des Minimaldrucks. Durch den Saugschlauch für die Gartenpumpe wird das Wasser zur Gartenpumpe und von dort aus weiter zum Endverbrauchergerät transportiert. Die Gartenpumpe schaltet sich dann bei Erreichen eines bestimmten Drucks oder nach Beendigung der Wasserentnahme wieder ab.

Ein Rückschlagventil oder elektronische Steuerungssysteme sorgen für Schutz gegen Schäden, zum Beispiel gegen Überdruck oder Trockenlaufen. Auf diese Weise kann folglich ein eigenes Hauswasserwerk betrieben werden. Eine Gartenpumpe mit Druckschalter bietet ein mechanisches Steuerungssystem. Hierbei geschieht die Automatisierung mithilfe eines Ausgleichgefäßes, meist eines Druckkessels.

Durch die Freigabe der Energiezufuhr während der Wasserentnahme wird die Gartenpumpe eingeschaltet. Schließt das Verbrauchergerät oder der Wasserhahn, erfolgt auch die Unterbrechung der Energiezufuhr und die Gartenpumpe schaltet sich ab.

Wasser wie aus der Wasserleitung

Gartenpumpen Auswahl

Dem Verbraucher steht ein umfangreiches Sortiment an Garten Wasserpumpen für die Außennutzung zur Verfügung. Für verschiedenste Anwendungsbereiche gibt es die passende Gartenpumpe. Darüber hinaus eignen sich einige Gartenpumpen für vielfältige Verwendungszwecke. Wir wollen Ihnen dabei helfen, die ideale Gartenpumpe für Ihre Anforderungen zu finden. Unter zahlreichen Angeboten sehen Sie meist einige Einsteigermodelle sowie professionelle Allrounder-Pumpen.

Ein solides Einstiegsmodell kann ca. 2800 Liter pro Stunde befördern und erzeugt dabei einen Maximaldruck von bis 4,2 bar. Je nach Anwendung und Verbrauchergerät müssen Sie speziell auf den angegebenen Maximaldruck achten. Solche Einstiegsmodelle eignen sich für alle typischen Anwendungsbereiche von Garten Wasserpumpen.

Meist sind 550 Watt als Nennleistung vollkommen ausreichend. Achten Sie auf jeden Fall auf eine hochwertige Verarbeitung, denn nur die kann die Langlebigkeit des Produkts garantieren. Hierfür lohnt es sich einige Produktbewertungen von Käufern durchzulesen, die Gartenpumpe bereits seit längerer Zeit im Einsatz haben. Materialbezogen gibt es meist Unterschiede zwischen schlagfestem Kunststoff bis hin zu Guss.

Leistungsstärkere Modelle schaffen 4000 Liter oder mehr in der Stunde. Die Leistungsaufnahme liegt dabei um die 1200 Watt. Solche Gartenpumpen eignen sich auch für gewerbliche Einsätze oder für die Landwirtschaft. Damit können großflächige Bewässerungen oder beispielsweise 5 oder mehr Beregner betrieben werden.

Die Verarbeitung dieser Garten Wasserpumpen ist meist sehr gut, doch dementsprechend hoch kann der Preis sein. Einige dieser Gartenpumpen sind zum Beispiel aus hochwertigem Edelstahl angefertigt. Falls Sie eine leistungsstarke Gartenpumpe suchen, lohnt es sich ebenfalls auf Produktbewertungen zu achten, welche die Leistung und Langlebigkeit zum Inhalt haben. Denn schließlich wollen Sie Ihr Geld gut angelegt wissen!

Manche Gartenpumpen verfügen außerdem über einen Timer wodurch Sie die Arbeit der Gartenpumpe automatisieren können. Sie fängt dadurch zu einer bestimmten Zeit selbstständig an zu arbeiten. Die Folge: Sie sparen sich jedes Mal etwas Zeit. Allerdings ist diese Funktion nur bei den absoluten Top-Garten Wasserpumpen im Preis enthalten. Diese Gartenpumpen kosten dementsprechend auch etwas mehr.

Welche Typen von Garten Wasserpumpen gibt es zum Be- und Entwässern?

Gartenpumpen sind durch ganz verschiedene Merkmale bezüglich ihrer maximalen Wasser-Fördermenge und Fördertiefe zu charakterisieren, nicht nur durch ihre Optik und den Namen des Herstellers. Auf dem Markt gibt es spezielle Bewässerungspumpen bzw. auch Brunnenpumpen genannt, Hauswasserwerke, Unterwasserpumpen, Schmutzwasserpumpen sowie Tauchpumpen. Während Tauchpumpen sehr einfach in der Lage sind, große Mengen an Wasser zu bewegen, kann eine herkömmliche Bewässerungs-Pumpe mit ihrer hohen Fördertiefe punkten.

Bewässerungspumpe

Die Bewässerungspumpe ist zur Garten-Bewässerung universell einsetzbar. Wasser lässt sich aus Brunnen mit einer Maximaltiefe von 9 Metern entnehmen und über den normalen Wasserschlauch mit Aufsatz verteilen. Außerdem lassen sich mit einer Bewässerungspumpe 1 bis 2 Sprinkleranlagen mit Wasser versorgen. Mit einer 600 Watt Bewässerungspumpe kann man locker 3.500 Liter Wasser befördern. Beachten sollte man bei der Auswahl der Gartenpumpe aber, dass Garten Wasserpumpen mit weniger als 4 bar, einen viel zu geringen Förderdruck aufbauen, um den Garten effektiv mit Wasser zu versorgen.

Hauswasserwerk

Ohne Anbindung zum gemeinschaftlichen Wassernetz garantiert das Wasserwerk, je nach Größe, die Wasserversorgung eines ganzes Hauses oder Bungalows. Die Wasserversorgung für Häuser und Gartenanlagen kann insbesondere über die Zisternen- und Brunnennutzung gesichert werden. Besonders praktisch ist der Einsatz eines Hauswasserwerks in Kleingartenanlagen und Schrebergärten. Der Wasserdruck wird immer automatisch über einen elektronischen Druckschalter am Wasserwerk überwacht, was sehr praktisch ist. Beachten sollte man grundsätzlich, dass sich nicht jede Wasserpumpe als Hauswasserwerk für die Wasser-Versorgung eignet. Hier muss man sich mit den Hersteller-Angaben genau auseinandersetzen.

Schmutzwasserpumpe

Eine Schmutzwasserpumpe eignet sich, wie es der Name vermuten lässt, zum Entwässern von Baustellen sowie insbesondere zum Beseitigen von Schlamm und grobem Schmutz. Auch lässt sich die Pumpe als Gartenteichpumpe verwenden. Sie zeichnet sich vor allem durch ihren integrierten, sehr strapazierfähigen Wasserfilter im Inneren aus.

Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe eignet sich ausgezeichnet zum Befördern von sehr großen Wassermengen von mehr als 6.500 Litern und mehr. Da eine Tauchpumpe relativ wenig Wasserdruck aufbaut, eignet sie sich weniger gut als normale Gartenpumpen, sondern mehr als Tauchpumpe für die Zisterne. Aber sie kann ausgezeichnet zum Beseitigen von Wassermengen in Kellern und Schwimmbecken Verwendung finden. Nicht benutzbar ist eine Tauchpumpe als allgemeine Teichpumpe.

Weitere Pumpenarten

 

Direkt zur großen Gartenpumpe Test Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile einer Gartenpumpe

  • Teiche oder Regentonnen lassen sich dadurch schnell und einfach leeren
  • sehr ökonomische Gartenbewässerung
  • bei einer Überschwemmung sehr nützlich

Nachteile einer Gartenpumpe

  • eine automatische Steuerung ist bei den meisten Modellen nicht möglich

Ansaughöhe und Förderhöhe

Springbrunnen

Die Förderung von Wasser, zum Beispiel aus Zisternen oder Brunnen, gehört zu den üblichen Verwendungszwecken eine Gartenpumpe. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass jede Pumpe das Wasser lediglich aus einer bestimmten Tiefe ansaugen kann. Diese Tiefe wird Ansaughöhe genannt und benennt den Höhenunterschied zwischen der Wasserpumpe für den Garten und der Wasseroberfläche.

Der Großteil der Garten Wasserpumpen steht für eine Ansaughöhe von ca. 9 Metern zur Verfügung. Es kann also Wasser aus 9 Meter Tiefe befördert werden. Normalerweise lassen sich mit dieser Ansaughöhe alle gängigen Aufgaben von Gartenpumpen durchführen. Sollte eine noch größere Ansaughöhe benötigt werden, so fällt dies nicht mehr in das Verwendungsgebiet von Gartenpumpen, sondern es muss meist eine Tauchdruckpumpe verwendet werden.

Ein anderer wichtiger Wert ist die Förderhöhe. Dies bezeichnet den Höhenunterschied zwischen der Wasserentnahme und der Oberfläche des Wassers. Zur Veranschaulichung: Die Garten Wasserpumpe saugt das Wasser aus einer Tiefe von 6 Metern. Dies ist also eine Ansaughöhe von 6 Metern. Das Wasser muss jedoch von der Gartenpumpe zusätzliche 6 Meter weitergefördert werden, um es beispielsweise in eine höhere Etage zu bringen. Die Förderhöhe liegt folglich bei 12 Metern (Höhenunterschied zwischen Wasseroberfläche und Wasserentnahme).

Worauf sollte man unbedingt beim Kauf einer Garten Wasserpumpe unbedingt achten?

Förderleistung

Eine gute Gartenpumpe erkennt man nicht an einer hohen Wattzahl, sondern am Zusammenspiel zwischen Förder-Druck, -höhe und -menge. In Puncto Leistungsaufnahme genügen 600 bis 800 Watt normalerweise vollkommen aus. Je höher die Förderhöhe und -menge ausfallen, desto größer sollte die Leistungsaufnahme sein. Wenn die Förderhöhe zum Beispiel über 30 Meter beträgt, sollte die Wattleistung bei 750 und mehr liegen.

Förderdruck

Der Förderdruck ist im Grunde abhängig von dem Einsatzbereich der Gartenpumpe. Wenn man die Garten Wasserpumpe zur Entwässerung benutzen möchte, sollte der der Förderdruck bei 4,5 bar liegen. Wie stark die Gartenpumpe das Wasser anzieht, kann man anhand des Förderdrucks ablesen.

Förderhöhe

Die Förderhöhe einer Gartenpumpe beschreibt nicht durch die Distanz, welche das Grundwasser vom Ursprung bis zur Gartenpumpe zurücklegen muss, es bezeichnet einzig und allein die von der Gartenpumpe überwindbare Höhe. Wenn das Wasser steigt, wird auch der Druck erhöht, welcher sich je nach Wert belastend auf das Getriebe der Garten Wasserpumpe auswirkt. Wenn man zum Beispiel eine Sprinkleranlage betreiben möchte, muss man entweder über eine sehr leistungsstarke Gartenpumpe verfügen, oder man muss dafür Sorge leisten, dass der Förderdruck hoch genug ausfällt. Die Förderhöhe kann gesteigert werden, indem man die Gartenpumpe sehr erhöht positioniert. Ein Beispiel: Wenn man eine Sprinkleranlage mit Wasser versorgen möchte, die eine Distanz von 10 Metern von der Gartenpumpe besitzt und der Brunnen sich 5 Meter unter der Bewässerungspumpe befindet, müsste die Garten Wasserpumpe eine Förderhöhe von mindestens 15 Metern gewähren, damit diese effektiv arbeiten kann.

Fördermenge

An der angegebenen Fördermenge kann man erkennen, wie viel Wasser eine Gartenpumpe pro Stunde transportieren kann. Durch die Fördermenge kann man auch erahnen, wie stark der Pumpenmotor ist. Ein leistungsstarker Motor kann innert weniger Zeit mehr Wasser befördern, als ein Pumpenmotor mit schwacher Leistung. Sehr gute Gartenpumpen bieten eine Fördermenge von bis zu 4.000 Litern pro Stunde. Für kleinere Gärten und 1 bis 2 Sprinkler reichen in der Regel aber 3.500 Liter pro Stunde vollkommen aus. 3.500 Liter pro Stunde sind umgerechnet circa 23 Füllungen einer Badewanne. Tauchpumpen schaffen im Gegensatz zu allen anderen Pumpen-Typen sogar an die 7.000 Liter pro Stunde und eignen sich daher ausgezeichnet zum Auspumpen von überfluteten Kellern und Gebäuden.

Ansaugschlauch

Eine Gartenpumpe kann nur mit einem Ansaugschlauch oder Absaugschlauch betrieben werden. Da die meisten auf dem Markt erhältlichen Bewässerungspumpen nicht mit zusätzlichen Schläuchen ausgestattet sind, müssen diese separat dazu gekauft werden. Die Schläuche kann man aber zu jeder Gartenpumpe passend zum vorgegebenen Gewinde kaufen. Der Durchmesser-Standard bei Gewinden liegt bei 1 Zoll. Es gibt aber auch einige Hersteller, die gleich passende Schläuche im Lieferumfang der Gartenpumpe anbieten. Grundsätzlich heißt das aber nicht, dass die Gartenpumpe von der Qualität her besser ist, als eine Gartenpumpe, die ohne jegliches Zubehör geliefert wird.

Überlastungsschutz

Die Gartenpumpe muss je nach Jahreszeit über mehrere Stunden hinweg im Einsatz sein und die Garten-Anlage mit Wasser versorgen. Daher ist es notwendig, dass die Garten Wasserpumpe eine große Ausdauer bietet und stark belastet werden kann. Die meisten serienmässigen Gartenpumpe sind heutzutage mit einem Überlastungsschutz versehen, beim Kauf sollte man sich dennoch vergewissern, dass diese Sicherheitseinrichtung auch wirklich vorhanden ist. Durch den Überlastungsschutz schaltet sich die Garten Wasserpumpe automatisch ab, sobald sie zu viel Wärme entwickelt und heiß wird. Der Überlastungsschutz ist bei vielen Pumpen-Modellen auch als „Thermo-Funktion“ ausgeschrieben.

 

Die bekanntesten Hersteller von Gartenpumpen

AL-KO

AL-KO ist ein weltweit bekannter Hersteller von Gartengeräten und Gartenausrüstung. Auch Gartenpumpen sind bei AL-KO im Sortiment. Diese Pumpen besitzen eine sehr hohe Maximalleistung, sodass auch größere Gärten damit bewässert werden können. Die Garten Wasserpumpen sind außerdem aus robustem Kunststoff gefertigt, das jede Witterungsbedingung durchhalten kann. Noch dazu sind die Wasserpumpen für den Garten sehr einfach zu bedienen und die Inbetriebnahme geht laut Hersteller sehr schnell, sodass die Garten Wasserpumpe auch für Anfänger geeignet ist und schnell in den Garten und das Sprinklersystem integriert werden kann.

Einhell

Wer sich gut mit elektrischen Geräten auskennt, wird sicher schon einmal etwas von Einhell gehört haben. Dieser Hersteller ist vor allem für seine Batterien bekannt, die in Geräten weltweit eingesetzt werden. In den letzten Jahren hat sich der Hersteller aber auch auf die Produktion anderer Geräte konzentriert, die ähnlich leistungsstark sind, wie die Batterien. Auch Gartenpumpen werden von Einhell somit vertrieben.

Diese Garten Wasserpumpen besitzen eine sehr hohe Maximalleistung; manche Garten Wasserpumpen können sogar bis zu 5500 Liter Wasser pro Stunde befördern. Noch dazu sind die Garten Wasserpumpen dank dem benutzten Gemisch aus Kunststoff und Edelstahl sehr robust und rosten nicht. Einhell vergibt außerdem eine Garantie auf die verkauften Gartenpumpen.

Gardena

Wie es der Name vielleicht schon verrät, stellt Gardena vor allem Produkte für den Garten her. Das Unternehmen ist mittlerweile weltweit bekannt und vertreibt allerlei Geräte, die das Arbeiten im Garten vereinfachen und den Hobbygärtner unterstützen. Dazu zählen auch die von Gardena angebotenen Gartenpumpen. Diese besitzen eine sehr hohe Leistung, die vor allem Gärtner mit großen Gärten ansprechen sollte. Die Garten Wasserpumpen selbst sind aus robusten Materialien gefertigt, die jede Witterung durchhalten können. Einige der Gartenpumpen kommen im Set mit Schläuchen und ähnlichem Zubehör – so zum Beispiel der Fall beim 1717-20 Gartenpumpen-Set.

Güde

Güde stellt vor allem Gartenprodukte her, die für Anfänger geeignet sind und etwas weniger Leistung besitzen. Dafür ist aber auch der Preis um einiges günstiger, was vor allem Gelegenheitsgärtnern gefallen sollte. Die Güde 94156 Gartenpumpe JG 3100 ist einfach zu bedienen und einzurichten. Die robuste Konstruktion hält auch schlechteren Wetterbedingungen stand.

Metabo

Metabo stellt vor allem kleinere Gartenpumpen her, die für etwas kompaktere Gärten geeignet sind. Die Metabo 4000 G Gartenpumpe besitzt trotz ihrer kleinen Größe eine Leistung von 1100 Watt, was für eine starke Pumpleistung sorgt. Durch die kompakte Bauweise kann die Gartenpumpe außerdem sehr leicht verstaut werden. Zu guter Letzt ist die Garten Wasserpumpe außerdem aus sehr robusten Materialien gefertigt, was die empfindlichen Bauteile im Inneren der Maschine optimal schützt.

T.I.P

Der Hersteller T.I.P bietet eine große Auswahl an verschiedenen Gartengeräten. Auch die Auswahl an Gartenpumpen, die von T.I.P angeboten werden, ist sehr groß. Man kann die kleineren und etwas schwächeren Pumpen für kompaktere Gärten auswählen, oder sich eine etwas größere Garten Wasserpumpe besorgen. Die T.I.P GP 4500 Inox Gartenpumpe ist in der letzteren Kategorie angesiedelt und besitzt eine Kraft von 1.200 Watt. Bis zu 4350 Liter Wasser können so pro Stunde transportiert werden. Alle Gartenpumpen sind aus robusten und rostfreien Materialien hergestellt, damit man die Gartenpumpe auch an regnerischen Tagen problemlos benutzen kann.

Neben den bekannten Herstellern gibt es Händler, wie Aldi oder Lidl, die ebenfalls manchmal Gartenpumpen anbieten.

 

Die wichtigsten Eigenschaften für eine Gartenpumpe

Für die Gartenarbeit gibt es vor allem in der heutigen, modernen Zeit viele Helfer und Hilfsmittel, die einem den Großteil der Arbeit abnehmen. Gartenpumpen sind nur ein weiteres dieser vielen Hilfsmittel. Mit einer Gartenpumpe kann man den Garten im Handumdrehen bewässern. Im Inneren dieser Garten Wasserpumpe wird mit Strom oder Benzin Energie erzeugt, um das Wasser aus dem eigenen Schlauch oder sogar Bewässerungssystem (wie zum Beispiel Sprinklern) mit Hochdruck zu spritzen. Dadurch kann ein Großteil des Gartens im Nu bewässert werden. Auf welche Eigenschaften sollte man beim Kauf einer solchen Gartenpumpe achten?

Material der Gartenpumpe

Das Material der Gartenpumpe ist besonders wichtig, da diese Gartenpumpen generell im Freien eingesetzt werden. Dank Witterungsverhältnissen oder Tieren müssen Gartenpumpen einiges mitmachen und daher aus äußerst robustem Material gefertigt sein. Da Gartenpumpen nicht nur Regen, sondern auch das Wasser aushalten müssen, das aus dem Schlauch oder Sprinklersystem gespritzt wird, sind die meisten Gartenpumpen aus Edelstahl gefertigt. Dieses Material rostet nicht und ist sehr resistent gegenüber Feuchtigkeit. Es ist jedoch auch wichtig, die Gartenpumpe an einem Ort zu platzieren, an dem sie relativ geschützt ist, um die Haltbarkeit weiter zu erhöhen. Neben Edelstahl wird oft auch Kunststoff verarbeitet, da dieser relativ stabil ist und verschiedene Witterungsbedingungen ohne Probleme aushalten kann.

Gartenpumpen mit Abschaltautomatik

Gartenpumpen werden entweder mit Schläuchen (z.B. einem Tropfschlauch) oder Sprinklersystem benutzt. In beiden Fällen möchte man natürlich irgendwann mit der Bewässerung aufhören; vor allem beim automatischen Bewässern per Sprinkler ist dies sehr wichtig. Möchte man den Garten auf diese Art und Weise bewässern, dann sollte man auf jeden Fall eine Gartenpumpe kaufen, die eine Abschaltautomatik besitzt. Diese kann man entweder selbst einstellen oder besitzt eine voreingestellte Zeit, nach der die Wasserpumpe für den Garten automatisch abgestellt wird. Dadurch kann man selbst kontrollieren, wie viel und wie oft die eigenen Pflanzen und Gräser bewässert werden.

Bei besonders modernen Geräten ist es sogar möglich, Intervalle einzustellen, in denen sich die Garten Wasserpumpe automatisch an- und wieder abschaltet. So ist eine regelmäßige Bewässerung garantiert, was vor allem dann nützlich ist, wenn man für eine Weile nicht selbst gießen kann.

Geräuschpegel der Gartenpumpe

Wohnt man in einer belebten Nachbarschaft, sollte man sich auch über den Geräuschpegel der Gartenpumpe Gedanken machen. Vor allem leistungsstarke Pumpen sind oft sehr laut und können somit nachts für Ruhestörung sorgen. Man sollte beim Kauf also darauf achten, dass die Garten Wasserpumpe möglichst geräuscharm ist. Viele moderne Garten Wasserpumpen besitzen entweder einen Geräuscheregler oder benutzen Materialien, die das Geräusch vom Motor der Garten Wasserpumpe automatisch dämpfen. Benötigt man nicht ganz so viel Leistung oder besitzt nur einen kleinen Garten, reicht oft auch eine etwas schwächere, aber leisere, Gartenpumpe.

Gartenpumpe mit Sicherheitsabschaltung

Auch auf eine Sicherheitsabschaltung sollte man achten, da sich im Inneren der Gartenpumpe sehr viel Wärme ansammelt. Viele moderne Gartenpumpen besitzen daher eine Not- oder Sicherheitsabschaltung, bei der sich die Gartenpumpe im Notfall selbst abschaltet. Vor allem bei Gartenpumpen, die man häufig oder sehr regelmäßig benutzt, ist eine solche Funktion sehr wichtig, um Schäden an der Gartenpumpe selbst zu vermeiden und die Haltbarkeit des Gerätes zu maximieren..

 

Gartenpumpe Test Fazit

Damit der Garten auch im Hochsommer mit ausreichend Wasser versorgt werden kann, ist kein Trinkwasser nötig. Gartenpumpen befördern das Wasser nämlich aus Brunnen, Zisternen und anderen Wasserquellen. Zur Wasserförderung kann auch eine gut aufgefüllte Regentonne Verwendung finden. Dabei sind die Variationen von Gartenpumpen sehr vielfältig. Es gibt spezielle Schmutzwasser- und Tauchpumpen, Hauswasserwerke bis hin zu allgemeinen Bewässerungspumpen. Gartenpumpen können durch Unterdruck eine Strömung erzeugen, welche das Wasser zur Gartenanlage befördert. Viele innovativ designte Gartenpumpen sind in der Lage das Wasser stets bei gleichbleibenden Druck durch den Garten zu transportieren.

Auf dieser Webseite finden Sie einige Pumpen in unterschiedlichen Preisklassen. Jede Gartenpumpe wird dabei mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt.

Hier klicken für die beste Gartenpumpe für 2024

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu Gartenpumpen

Ist eine Gartenpumpe teuer?

Wie bei allen technischen Geräten gibt es auch bei Gartenpumpen große Unterschiede in Bezug auf die Qualität und den Kaufpreis. Je nachdem, für welche Art von Gartenpumpe Sie sich entscheiden, kann diese auch relativ teuer sein. Die meisten Wasserpumpen für den Garten bewegen sich aber innerhalb eines Kaufpreises von 50 bis 200 Euros.

Es zahlt sich auch aus ein wenig mehr Geld für gut verarbeitete Gartenpumpen auszugeben, bei denen hochwertige Materialien zur Herstellung verwendet wurden. Zwar sind die Anschaffungskosten etwas höher, jedoch sollten diese Gartenpumpen auch eine deutlich längere Lebensdauer, als Billiggeräte aufweisen. Damit sind die Folgekosten bei guten Garten Wasserpumpen deutlich geringer und so rechnet sich diese anfängliche Investition meist nach einigen Jahren Betriebszeit.

Für was kann eine Gartenpumpe alles verwendet werden?

Eine Gartenpumpe wird für die Beförderung von Wasser hergestellt und kann auf unterschiedliche Art und Weise zum Einsatz kommen. Sowohl für die Entwässerung, als auch für die Bewässerung lässt sich die Garten Wasserpumpe hervorragend verwenden. Förderung von Brunnenwasser, Versorgung eines Bewässerungssystem für den Garten, Leerpumpen von Swimmingpools oder Teichen sind mögliche Anwendungsgebiete einer leistungsstarken Gartenpumpe. Die durchschnittliche Pumpe kann Wasser aus einem Brunnen, aus Bachläufen oder Zisternen befördern und ein gutes Modell kann dabei einen gleichbleibenden Wasserdruck aufrechterhalten. Einige Gartenpumpen sind auch für den Dauerbetrieb und die Festinstallation geeignet. Die Anwendungsbereiche sind aufgrund dieser Vielfältigkeit auch sehr variabel.

Gibt es auch solarbetriebene Gartenpumpen?

Es gibt im Handel auch solarbetriebene Gartenpumpen zu erwerben. Diese Modelle können vor allem durch geringe Folgekosten beim Stromverbrauch überzeugen, da der verwendete Strom mittels Solartechnologie erzeugt wird. Allerdings ist man mit so einer Gartenpumpe auch stets von der Sonne abhängig, was in manchen Fällen auch problematisch für den Nutzer werden kann. Alternativ gibt es auch Akku Gartenpumpen.

Sind Gartenpumpen mit einer Abschaltautomatik ausgestattet?

Es gibt Gartenpumpen, die mit einer Abschaltautomatik ausgestattet sind. Je nachdem für welches Anwendungsgebiet Sie eine Gartenpumpe kaufen, sollten Sie unbedingt auf das Vorhandensein dieser Automatik achten. Die Gartenpumpe mit Abschaltautomatik schaltet sich damit automatisch ab, wenn der Wasserdruck fällt oder gar kein Wasser mehr zum Pumpen vorhanden ist. Das kann die Garten Wasserpumpe von nachhaltigen Beschädigungen schützen und Ihnen als Verbraucher auch viel Geld und Nerven ersparen.

Aus welchen Materialien besteht eine Gartenpumpe?

Je nach Verarbeitungsqualität bei Gartenpumpen können auch unterschiedliche Materialien verwendet werden. Wir raten Ihnen, hier ein bisschen mehr Geld zu investieren und darauf zu achten, dass die wichtigen Bestandteile aus einem hochwertigen Material wie Edelstahl gefertigt sind. Hochwertige Materialien versprechen eine längere Lebensdauer der Garten Wasserpumpe.

Das Gehäuse selbst ist meist aus widerstandfähigem Kunststoff hergestellt und in der Praxis bewährten sich auch Stellfüße aus Gummi. Diese haben eine vibrationsdämpfende Funktion, was die Verwendung der Garten Wasserpumpe in der Nähe von Wohnräumen angenehmer machen kann.

Wie lange sollte die Garantiedauer einer Gartenpumpe sein?

Die Garantie von Seiten der Hersteller von Gartenpumpen sollte mindestens ein Jahr sein. Hier gibt es aber große Unterschiede bei verschiedenen Herstellern und auch 5 Jahre Garantiezeit sind keine Seltenheit. Prinzipiell sind längere Garantiezeiten natürlich von Vorteil.

Was bedeutet Förderhöhe bei Gartenpumpen?

Die Förderhöhe bei einer Gartenpumpe gibt den gesamten Höhenunterschied zwischen dem Ansaug- und Ausflusspunkt an. Die Bezeichnung Förderhöhe wird oftmals mit der sogenannten Ansaughöhe verwechselt. Die Ansaughöhe gibt jedoch nur den Höhenunterschied zwischen der Oberfläche der angesaugten Wassermenge an.

Wie lange darf eine Gartenpumpe laufen?

Wie lange eine Gartenpumpe laufen darf und kann ist abhängig vom verwendeten Bewässerungssystem, welches das eigene Grundstück mit Wasser versorgen soll. Grundsätzlich sind Gartenpumpen dafür bekannt sehr laute Geräusche von sich zu geben. Diese Geräuschkulisse kann nicht nur dem Besitzer, sondern auch Nachbarn schnell zu laut werden. Daher ist es empfehlenswert beim Kauf auf eine leise, dennoch leistungsstarke Wasserpumpe für den Garten zu achten. Diese Garten Wasserpumpe kann dann auch am Sonntag störungsfrei eingesetzt werden. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Pumpenarten, die für verschiedene Einsatzmöglichkeiten Verwendung finden. Dabei unterscheidet man zwischen Saug- und Tauchpumpen.

Wie schließt man eine Gartenpumpe an?

Die im Fachhandel erhältlichen Pumpensysteme, die Tauchpumpen und Saugpumpen, werden unterschiedlich angeschlossen. Auch die Funktionsweise beider Systeme unterscheidet sich. Die Anschlussgröße liegt standardmäßig bei 1 Zoll. Der Leitungsdurchmesser sollte beim Anschließen nicht kleiner als 3/4 Zoll sein. Bei kleineren Durchmessern kann es passieren, dass zu wenig Fördergut transportiert wird, aufgrund des zu hohen Gegendrucks.

Kann man mit Gartenpumpen Keller leer pumpen?

Mit Tauchpumpen kann man durchaus ganze Kellerräume leer pumpen. Tauchpumpen dieser Art kann man nicht nur im Baumarkt oder Gartenfachgeschäft erwerben, sie lassen sich auch im Fachhandel ausleihen. Falls man in einem Hochwassergebiet lebt, macht die Anschaffung einer Tauchpumpe durchaus Sinn. Normalerweise wird die Gartenpumpe mit einem passenden Ablaufschlauch bereitgestellt, durch den das Wasser aus dem Kellerraum ins Freie befördert werden kann.

Warum soll man bei Gartenpumpen die Druckseite hochlegen?

Man soll bei einer Gartenpumpe die Druckseite nach oben legen, damit das Fördergut besser und schneller abtransportiert werden kann, sich nicht eventuell zu viel Gegendruck aufbauen kann, der die Geschwindigkeit des Abtransports minimiert. Vor allem Tauchdruckpumpen, die bei Fässern, breiten Schächten in Brunnen oder Zisternen zum Einsatz kommen, sollten so aufgestellt werden, dass die Druckseite oben liegt. Diese Garten Wasserpumpen arbeiten unter Wasser und schalten sich automatisch ab, sobald der Wasserstand zu niedrig wird.

Wie kann man die Gartenpumpe entlüften?

Eine Gartenpumpe muss oder sollte entlüftet werden, wenn diese nicht mehr richtig das Wasser ansaugen kann. Wie die eigene Gartenpumpe richtig entlüftet werden muss, kann nicht pauschal beantwortet werden, da sich die Durchführung der unterschiedlichen Modellen differenzieren kann. Es macht daher Sinn die Bedienungsanleitung vorher genau durchzulesen. In den meisten Fällen ist die Gartenpumpe an der Oberseite mit einem Verschluss versehen, welcher geöffnet werden kann. Durch diese Öffnung wird solange Wasser laufen gelassen, bis diese schließlich überläuft.

Hat Stiftung Warentest Gartenpumpen getestet?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test zu Gartenpumpen durchgeführt. Im Einzelhandel kann man sich diverse Modelle ansehen und die einzelnen Leistungsmerkmale sowie Funktionen vergleichen. Online im Internet lassen sich dann Bewertungen diverser Anwender zu den einzelnen Gartenpumpen durchlesen. Im Internet hat man ein vielfältiges Angebot zur Auswahl. Ein Gartenpumpe Vergleich lohnt sich jedoch in jedem Fall.

 

  • Aldi
  • Gardena
  • Obi
  • Bauhaus
  • Toom
  • Lidl
  • Conrad
  • Einhell
  • Gardenline
  • Güde
  • Globus
  • Hornbach
  • Hagebau
  • Hellweg
  • Kärcher
  • Metabo
  • Norma
  • Neptun
  • Nordhorn
  • Oase
  • Florabest
  • Bosch
  • Kärcher
  • Gartenpumpe mit Druckschalter
  • Abdeckung
  • Anschluss
  • Akku
  • Abschaltautomatik
  • Benzin
  • Dichtung
  • Eisenfilter
  • Jetpumpe
  • Kiste
  • Kreiselpumpe
  • Kolbenpumpe
  • Abschaltautomatik
  • Saugschlauch
  • Kessel
  • Ohne Strom
  • Ohne Kessel
  • Ohne Druckschalter
  • Ohne Motor
  • Rückschlagventil
  • Solar
  • Schwengelpumpe
  • Unterirdisch
  • Vorfilter
  • Ventil
  • Zeitschaltuhr
  • Ansaugschlauch
  • Computer
  • Druckwächter
  • Durchflussschalter
  • Fernbedienung
  • Trockenlaufschutz
  • Sandfilter
  • cmi 800
  • classic 3000/4
  • comfort 4000/5
  • clean jet 1000
  • cmi c-gp 800
  • einhell gc-gp 6538
  • jg 3100
  • jp 5
  • jg 1000 e
  • jp 6
  • jet 700
  • metabo p 4000 g
  • neptun ngp 70
  • neptun ngp 100 i
  • p 4000 g
  • p 9000 g
  • p 2000 g
  • fgp 1000 e
  • tcgp 1008
  • t.i.p. gp 3000 inox
  • inox 3200
  • inox 4500
  • frostsicher
  • Förderhöhe
  • hohe Leistung
  • hoher Druck
  • klein
  • leise
  • leistungsstark
  • manuell
  • profi
  • selbstansaugend
  • wasserdicht
  • winterfest
  • 2 Ausgänge
  • 5 stufig
  • 9 m Ansaughöhe
  • Edelstahl
  • regelbar
  • 200 watt
  • 250 watt
  • 300 watt
  • 400 watt
  • 500 watt
  • 600 watt
  • 700 watt
  • 800 watt
  • 900 watt
  • 1000 watt
  • 1100 watt
  • 1200 watt
  • 1300 watt
  • 1500 watt
  • 12v
  • 10 bar
  • 2 bar
  • 3 bar
  • 4 bar
  • 5 bar
  • 6 bar
  • 7 bar
  • 8 bar
  • 800 l/h
  • 2000 l/h
  • 4000 l/h
  • 5000 l/h
  • 6000 l/h
  • 7000 l/h
  • 8000 l/h
  • 9000 l/h
  • 230v
  • 380v
  • 400v
  • 50 db
  • Entwässerung
  • für Regenwasser
  • für Brunnen
  • für Regentonne
  • Pool
  • Schmutzwasser
  • Tiefbrunnen
  • Zisterne
  • zum Gießen
  • zur Bewässerung
  • Grundwasser

Tipps zur Produktpflege von Gartenpumpen

Eine Gartenpumpe stellt eine gute Möglichkeit zur Beförderung von Wasser im privaten Haushalt dar. Viele Hobbygärtner oder Teichbesitzer erwerben früher oder später eine Gartenpumpe für ihr Zuhause, welche viele Arbeiten beim Entwässern und Bewässern mit Leichtigkeit übernehmen kann. Gartenpumpen sind aber nicht unbedingt sehr kostengünstig in der Anschaffung und eine möglichst lange Lebensdauer der Garten Wasserpumpen ist daher äußerst wünschenswert.

Damit die Wasserpumpe für den Garten Ihnen möglichst lange gute Dienste erweisen kann, muss sie auch regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Wie Sie bei der Produktpflege von Gartenpumpen am besten vorgehen, das erfahren Sie in diesem Artikel mit einer übersichtlichen Anleitung und guten Tipps zur Pflege.

Gartenpumpen reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Die gute Nachricht ist, dass Gartenpumpen nicht sehr aufwendig in der Produktpflege sind. Sie sind in der Regel sehr witterungs- und schmutzbeständig, da sie für die Anwendung im Außenbereich hergestellt werden. Trotzdem sollte man sich alle paar Monate ein wenig Zeit dafür nehmen, die Gartenpumpe zu reinigen und zu pflegen.

Über eine längere Zeit hinweg können Wetterablagerungen an der Garten Wasserpumpe entstehen, die auch die Leistung der Garten Wasserpumpe beeinträchtigen und herabsetzen können. Experten raten auch dazu, einmal jährlich eine gründliche Reinigung durchzuführen, da  die Garten Wasserpumpen in der Regel sehr viel Wasser befördern und es zu Ablagerungen und Verschmutzungen im Gerät selbst kommen kann.

Gartenpumpe ist lediglich ein Überbegriff von unterschiedlichen Modellen und Arten von Gartenpumpen, die sich auch in Bezug auf die Produktpflege voneinander unterscheiden können. Deshalb sollten Sie zusätzlich zu dieser allgemeinen Pfleganleitung auch immer die mitgelieferte Gebrauchsanweisung zur Hand nehmen. Dort werden Ihnen produktspezifische Wartungs- und Pflegeanleitungen gegeben, die Sie auch unbedingt befolgen sollten.

Wie aufwendig die Reinigung letztendlich sein kann, hängt von verschieden Faktoren ab. Wird unreines Brunnenwasser oder sauberes Wasser aus einer Zisterne befördert und verfügt Ihre Gartenpumpe über ein ausgeklügeltes Filtersystem? Für eine besonders gründliche Reinigung sollten Sie Ihre Garten Wasserpumpe ausbauen bzw. aus dem Wasser nehmen und in die vorgesehenen Einzelteile zerlegen. Diese können Sie nun mit warmem Wasser und wahlweise auch mit ein wenig Spülmittel reinigen.

Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihre Gartenpumpe zu diesem Zeitpunkt von der externen Stromversorgung abgenommen ist, da es ansonsten zu einem Stromschlag kommen kann. Wie und ob Sie Ihre Garten Wasserpumpe zerlegen können, erfahren Sie ebenfalls am besten in der mitgelieferten Gebrauchsanweisung.

Besonders wichtig ist auch die Reinigung des eingebauten Filters, da es hier sehr leicht zu Verstopfungen kommen kann. Besonders wichtig ist dies, wenn Ihre Gartenpumpe zum Befördern von unreinem Wasser aus einem Brunnen oder Bach verwendet wird.

Den Rohren und Schläuchen der Gartenpumpe sollte bei der Reinigung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Diese sollten gründlich von Erde, Laub und Sand befreit werden. Auch Kalkablagerungen und Rost können die Leistungsfähigkeit Ihrer Gartenpumpe stark herabsetzen.

Besonders wichtig im Umgang mit einer Gartenpumpe ist auch die korrekte Lagerung, wenn sie längere Zeit nicht verwendet wird. Oftmals werden Gartenpumpen im Winter nicht gebraucht und so über die kalten Monate im Keller verstaut. Bevor die Garten Wasserpumpe verstaut wird, sollte sie nochmals einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Lagern Sie die Garten Wasserpumpe an einem trockenen Ort, wo es keinen frostigen Temperaturen ausgesetzt ist.

Sollten diverse Wartungsarbeiten an Ihrer Gartenpumpe notwendig werden, dann raten wir Ihnen dazu, diese nur von ausgebildetem Fachpersonal durchführen zu lassen. Nehmen Sie auch immer die Gebrauchsanweisung zu Hilfe, sollten Sie kleinere Wartungsarbeiten selbst durchführen wollen. Solange aber noch eine Herstellergarantie auf Ihr Produkt besteht, sollten Sie unbedingt davon Gebrauch machen und die Garten Wasserpumpe auch einschicken.

Die Produktpflege von Gartenpumpen ist in der Regel nicht sehr aufwendig, kann aber von Modell zu Modell sehr unterschiedlich sein. Um eine lange Lebensdauer Ihres Geräts zu erlangen, sollten Sie sich daher unbedingt auch an die Anweisungen in der mitgelieferten Gebrauchsanweisung halten. Beherzigen Sie diese Tipps, dann sollte Ihre Gartenpumpe Ihnen noch lange gute Dienste beim Be- und Entwässern, im und rund ums Haus, leisten.

Vielen Dank für den Besuch unserer Webseite. Wir hoffen wir können Ihnen helfen eine informierte Kaufentscheidung zu treffen und die verlinkten Tests und Testberichte zu Gartenpumpen waren hilfreich. Falls sie Fragen zu den Testsiegern haben, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweils verlinken Webseiten, die den Gartenpumpen Test bzw. Testbericht durchgeführt haben, da wir selbst keine Praxis-Tests durchführen. Unser Team arbeiten allerdings fleißig daran, dass wir in Zukunft auch eigene Produkttests und Praxistests zum Thema Gartenpumpe durchführen können.

Hier klicken für die beste Gartenpumpe für 2024

 

Weitere relevante Wasserpumpen

Gardena 3500/4 Classic Gartenpumpe

Gardena 3500/4 Classic GartenpumpeDie Gardena 3500/4 Classic Gartenpumpe ist aufgrund der Bauform so gut wie wartungsfrei.

Die Classic Gartenpumpe 3500/4 von Gardena verfügt über eine stündliche Förderleistung von 3600 Litern. Der Förderdruck beträgt maximal 3,6 bar. Die Selbstansaughöhe liegt bei diesem Modell bei 7 Metern. Die Garten Wasserpumpe kann danach eine Förderhöhe von bis zu 36 Meter erreichen. Der elektrische Motor nimmt hierfür eine Leistung von 800 Watt in Anspruch. Das Stromkabel weist eine Länge von 1,5 Metern auf. Dass eine Verlängerung zur Steckdose benötigt wird, ist daher sehr wahrscheinlich.

Die Classic Gartenpumpe von Gardena wiegt 7,1 kg. Über den auf der Oberseite zu findenden Griff lässt sich die Garten Wasserpumpe mit wenig Kraftaufwand anheben. Die Maße betragen 40 x 24 x 29 cm. Auf der Unterseite sind dagegen gummierte Standfüße zu finden. Dieses Detail verhilft zu einem sicheren Stand und sorgt zeitgleich dafür, dass sich die erzeugten Vibrationen nicht auf den Boden übertragen. Der Motor ist somit gleich mehrfach geschützt und bedarf keiner zusätzlichen Wartung.