Wasser Handpumpe Test – Die besten Handwasserpumpen

Bei einer Wasser Handpumpe handelt es sich um eine manuell, mit Muskelkraft zu bedienende Gartenpumpe, die vor allem in abgeschnittenen sowie sehr ländlichen Orten zur Wasserförderung genutzt wird. Auch findet sie in vielen Privatgärten als optisch ansprechendes Deko-Objekt Einsatz.

[amazon bestseller=“Handwasserpumpen“ items=“3″]

Wissenswertes zum Thema Handwasserpumpe

Was ist eine Wasser Handpumpe?

Die Wasser Handpumpe ist eine Art Brunnenpumpe, die manuell bedient wird, um Wasser für den Bedarf in Garten, Heim und Hof zu fördern. Hierbei handelt es sich um eine Kolbenpumpe, die bereits seit vielen Jahrhunderten zum Einsatz kommt. Diese Wasser Handpumpen sind mit einem Schwengel (einarmiger Hebel) ausgestattet, der bei der Betätigung dafür sorgt, dass ein in der Pumpe befindlicher Kolben nach unten bewegt wird um schließlich Wasser zu fördern.

Wie funktioniert eine Handpumpe zum Ansaugen von Wasser?

Bei Wasserpumpen für den Handbetrieb handelt es sich um Schwengelpumpen, die mit reiner Muskelkraft bedient werden. Schwengelpumpen sind klassische Kolbenpumpen, die eine hydraulische Wasserförderung vollziehen. Aus dem Brunnenschacht wird Luft gezogen und im oberen Gehäuseteil der Pumpe entlüftet. Der Schwengel wird so lange bewegt, bis schließlich Wasser gefördert wird.

Wer stellt Wasser Handpumpen her?

Eine kleine Handpumpe für Wasser wird nicht nur von Baumärkten, Gartencentern oder Einkaufszentren angeboten, auch große Online-Versandhändler, wie Amazon, vertreiben unterschiedliche Modelle von Wasser Handpumpen von diversen Shop-Anbietern.

Welche Arten von Wasser Handpumpen gibt es?

Bei Wasserpumpen für den Handbetrieb handelt es sich um Schwengelpumpen, die mit reiner Muskelkraft bedient werden. Der Brunnen, aus welchem das Wasser gefördert wird, kann ein Saugrohr oder ein Brunnenschacht sein, durch den Grundwasser aufsteigt. Mithilfe einer Saugleitung lässt sich das Wasser vom Grund zur Pumpe befördern. Schwengelpumpen sind klassische Kolbenpumpen, die eine hydraulische Wasserförderung vollziehen. Aus dem Brunnenschacht wird Luft gezogen und im oberen Gehäuseteil der Pumpe entlüftet. Der Schwengel wird so lange bewegt, bis schließlich Wasser gefördert wird. Auch zu erwerben ist die Diesel Handpumpe, eine selbstansaugende Handkurbelpumpe für Dieselkraftstoff.

Wo kann man eine Wasser Handpumpe kaufen?

Eine manuelle Wasserpumpe kann man nicht nur in Gartencentern, Baumärkten oder Einkaufszentren erwerben, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, verschiedene Modelle von Wasserpumpen für den Handbetrieb beliebter Marken an.

Wofür wird eine Wasser Handpumpe verwendet?

Eine Schwengelpumpe findet sehr gerne Einsatz in sehr ländlichen und abgeschnittenen Gegenden, aber auch viele Gartenbesitzer entscheiden sich für die Anschaffung einer solchen manuell bedienbaren Pumpe, die alternativ auch in einen Wasserkreislauf integriert werden kann. Mobil aufstellbare Wasser Handpumpen finden zudem gerne Verwendung beim Camping.

Was ist vor dem Kauf von einer Wasser Handpumpe zu beachten?

Bevor man sich für eine Wasser Handpumpe entscheidet, sollte man auf das verwendete Material achten. Die Pumpenvorrichtung sollte sowohl stabil als auch einfach zu bedienen sein. Simpel zu handhaben und robust gefertigt sind in der Regel Umfüllpumpen mit einer aus Gummi gefertigten Pumpenkugel. Das Gegenstück bieten Siphonpumpen, die mit einer Plastikpumpe versehen sind. Bei Vorhandensein eines Schlauchs sollte das Material zudem sehr flexibel gefertigt sein, um das Entstehen von unschönen Knicken vorzubeugen. Auch die Ausstattung der Gartenpumpe sollte gut überdacht werden. Handpumpen werden mit reiner Muskelkraft über einen Hebel betrieben.

Wichtig ist, dass sich die Pumpe leicht zur Reinigung auseinandernehmen lässt. Das ist vor allem dann nötig, wenn die Pumpe verschmutzt ist und gesäubert werden muss. Ideal ist es, wenn man die Handpumpe mit einem im Haushalt vorhandenen Werkzeug auseinanderlegen kann. Manche Wasser Handpumpen sind mit einer Bodenplatte versehen, die an den Ecken Löcher besitzt und so fest installiert werden kann.

Ein weiterer wichtiger Kaufaspekt ist die maximal mögliche Fördertiefe. In den Produktangaben der meisten Modelle wird dieser Wert von der Wasseroberfläche im Rohr bis zum Schwengelpumpenkolben angegeben. Hier ist im Voraus zu prüfen, ob die Fördertiefe ausreichend für die Standortbegebenheiten ist. Viele Wasser Handpumpen sind mit einem drehbaren Schwengel versehen. Dies hat den Vorteil, dass man den Schwengel in verschiedene Richtungen drehen kann und er somit flexibel einsatzfähig ist. Auch die Funktionstüchtigkeit der Pumpe sollte vor dem Kauf unter die Lupe genommen werden.

Wichtig ist zum Beispiel, dass die Pumpe Wasser an die Erdoberfläche pumpen kann. Die Fördertiefe der Kurbelpumpe sollte im besten Fall auch hoch ausfallen. Modelle mit geringer Fördertiefe eignen sich im Idealfall für die Integration in einen Wasserkreislauf. Wünschenswert ist für viele Kunden ein ansprechendes Design der Pumpe. Auf dem Markt gibt es zum Beispiel Modelle mit lackierter Oberfläche oder einem integrierten Muster.

Zu guter Letzt sollte man einen Blick auf den Lieferumfang der Pumpe für den Handbetrieb legen. Im Lieferumfang können sich Schläuche, Pumpenständer oder sogar Montagematerial befinden. Ein komplettes Set bietet den Vorteil, dass man die erforderlichen Bauteile nicht zusätzlich erwerben muss.

Vor und Nachteile von einer Wasser Handpumpe?

Vorteile:

  • Positiv bei einer Wasser Handpumpe für den Garten ist, dass deren Funktionsweise einfach verständlich ist.
  • Die Anwendung einer Wasser Handpumpe ist sehr simpel und auch ohne Gebrauchsanleitung möglich, was den Einsatz sehr einfach gestaltet.
  • Wasser Handpumpen sind zudem sehr günstig in der Anschaffung.
  • Ein weiterer positiver Aspekt einer Brunnen Handpumpe ist, dass sie keinen Strom benötigt. Sie lässt sich auch in abgelegenen Orten sehr gut benutzen.
  • Positiv anzumerken ist des Weiteren, dass die Brunnen Handpumpe sehr wartungsarm ist, Reparaturen also nur sehr selten von Nöten sind.
  • Wasser Handpumpen sind robust und stabil verarbeitet sowie sehr langlebig, weshalb man sie bedenkenlos für den Langzeiteinsatz benutzen kann. Zudem sind die meisten handelsüblichen Handpumpen frostsicher, da sie aus rostfreiem oder beschichtetem Edelstahl gefertigt sind.
  • Ein weiterer Vorteil einer Handwasserpumpe ist, dass sich Wasser selbst aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern hervorragend ansaugen lässt.

Nachteile:

  • Ein Nachteil einer Wasser Handpumpe ist, dass sie manuell bedient wird und die Bedienung unter Umständen sehr kraftintensiv ist.
  • Negativ anzumerken ist des Weiteren, dass das Angebot an Wasser Handpumpen nicht sehr vielfältig und groß ist.

Fazit

Bei einer Wasser Handpumpe handelt es sich um eine sehr einfach aufgebaute Pumpe, die mit Muskelkraft über einen Hebel betrieben wird und deren Funktionsweise schon seit Jahrhunderten genutzt wird, um Wasser für den täglichen Bedarf zu fördern. Eine Wasser Handpumpe findet sehr gerne Einsatz in sehr ländlichen und abgeschnittenen Gegenden, aber auch viele Gartenbesitzer entscheiden sich für die Anschaffung einer solchen manuell bedienbaren Pumpe.